SQF – kurzgefasst

Unser Team entwickelt und erprobt Hardwarekomponenten für die Industrie, die Luftfahrttechnik und die Logistikbranche. Wir erstellen Softwareapplikationen für die von uns entwickelten Hardewarekomponenten, Embeddet Systems und für Anwendungen der Industrie- und Logistik-Automation sowie die Programmierung von Visualisierungssystemen und Steuerungen für industrielle Großprojekte auf Industrierechnern.
Unsere Spezialisten realisieren sicherheitskritische Anwendungen zur Flugerprobung von Großraumverkehrsflugzeugen und militärischen Transportern.

SQF-Mikroprozessor-System

FPGA – Field Programmable Gate Array

Zur Entwicklung der kundenspezifischen Geräte entwirft das SQF-Ingenieur-Team die Schaltpläne, erstellt das Leiterplatten-Layout, entwickelt das FPGA-Design und programmiert die Software-Applikation. Resultierend aus unseren mehr als 30 Jahren (!) Erfahrung im FPGA-Design haben wir ein eigenes SQF-Mikroprozessor-System entwickelt.

TB A380 SQF TB System (Tail Bumper)

Das SQF Tail Bumper System besteht im wesentlichen aus einer hydraulisch betätigten und gedämpften Schwinge mit einer Schleifplatte, die bei Flugversuchen, bei denen ein Tail Strike verursacht wird, den Flugzeugkörper und die Struktur schützt.
Um Aufschlüsse über die mechanische Beanspruchung zu bekommen, haben die SQF-Ingenieure eine neuartige, hoch komplexe Messeinrichtung zur Aufnahme von Weg- und Kraftdaten entwickelt.

Advanced Technology Amplifier

Unsere persönliche Leidenschaft für Musik war die Antriebsfeder für die Entwicklung von High End Audiosystemen: Der Pharao Röhrenvollverstärker (hier abgebildet), Son of Pharao Röhrenvollverstärker und der SQF Double Hybrid 100, erster Vollverstärker mit realer Hybrid-Arbeitsteilung.

Die Lebendigkeit der Klänge spüren

Pharao Röhren­vollverstärker

Das Design: Ein Röhrenverstärker, der modernsten Bedienkomfort mit dem optischen Reiz der sichtbaren Röhrentechnik bei höchstem Klanggenuss verbindet.
Das Gehäuse ist in präziser Fräsarbeit aus massivem und hochwertigem Aluminium, kombiniert mit handgefertigten Bedienelementen und Transformatorabdeckungen gefertigt.
Der Audioverstärker: Ziel ist die exakte und detailgenaue Verstärkung des Audiosignals. Zum einen soll die Klangfarbe naturgetreu übertragen werden. Dies erfordert einen weiten, geradlinigen Frequenzbereich. Zudem sollen Anschlagimpulse zeitgenau übermittelt werden.
Dies verlangt schnelle Bauteile, die ohne Gegenkopplung verzerrungsfrei verstärken. Denn gerade anhand der Anschlag- und Anreissimpulse erkennt und trennt unser Ohr die Instrumente. Aus diesen Gründen verwenden wir für die Verstärkung ausschliesslich die schnellen Vakuumröhren.
Jede Verstärkerstufe wurde so konstruiert, dass sie ohne Gegenkopplung verzerrungsfrei, weit über der angegebenen Grenzfrequenz von 120 kHz arbeitet. Ergänzend wurde eine wohldosierte Gegenkopplung zur Langzeitstabilisierung eingefügt, verbunden mit einer Hochfrequenzdämpfung, die die Übertragung oberhalb von 120 kHz sanft und gleichförmig abfallen lässt.
Presse: image hifi 5/2006: „…die Fähigkeit, Ausklingvorgänge in vollendeter Zartheit wiederzugeben. Der Pharao operiert aus völliger Ruhe heraus. Das Nachschwingen eines Klaviers ist so berührend, weil zum einen weder Rauschfähnchen noch Brummreste mitmodulieren, weil zum anderen aber, so scheint es mir, innerhalb der Audioschaltkreise wirklich jedes kleinste Rädchen ins andere greift und die ordnende Hand des Mikrocontrollers für einen buchstäblich reibungslosen Ablauf garantiert…
…wahlweise als Pentoden- oder Triodenverstärker fahren …Mit ziemlicher Sicherheit existiert keine einfachere Möglichkeit, im direkten Wechsel Verstärkerbetriebsarten im Vergleich zu hören.“

Es werden nur technisch notwendige Cookies für den Betrieb unserer Website verwendet. Siehe auch Datenschutzerklärung.